Tag Archiv für Festplattenspiegelung

Festplatte klonen

Ein wirksames Mittel, um sich gegen einen möglichen Datenverlust zu schützen, ist eine vollständige Kopie einer Festplatte durchzuführen. Man nennt dies auch Festplatte klonen beziehungsweise Festplattenspiegelung.

Was bedeutet das, “Die Festplatte klonen”?

Hierdurch wird eine 1:1-Kopie erstellt, die nicht nur die wichtigen Daten beinhaltet, sondern auch gleich die auszuführenden Programme und das Betriebssystem. Um eine Festplatte klonen zu können, gibt es auf dem Markt etliche kommerzielle und kostenlose Software, also Pay- bzw. Freeware, die den Anwender schrittweise durch den Kopiervorgang führt. Bis auf die Anschaffungskosten für eine zweite in etwa gleich große Festplatte und gegebenenfalls der Anwendungssoftware entstehen dem Anwender keine weiteren Kosten. Dies dürfte in Anbetracht des Schadens, der bei einem Plattencrash entsteht, als sehr gering anzusehen sein.

Für welche Fälle eignet sich das Festplatte klonen?

Festplatte klonen heißt, ein genaues Abbild der gespeicherten Daten zu erstellen

Festplatte klonen heißt, ein genaues Abbild der gespeicherten Daten zu erstellen

Möchte man eine Festplatte klonen, so wird ein exaktes Speicherabbild, auf Englisch Image, von der betreffenden Festplatte erstellt. Dieses Image kann dann auf einen zumindest gleich großen Datenträger kopiert werden. Bei dieser Art Festplattenspiegelung erzielt man eine vollständige Datensicherung und gleichzeitig eine identische Kopie des Ursprungsdatenträgers. Wer eine Festplatte klonen möchte, kann die Kopie in der Regel ohne Probleme auch als Ersatzlaufwerk einsetzen. Schwierigkeiten bereiten meist einige Windows-Betriebssysteme, die während und nach einer Sicherungskopie einige ihrer Systemdateien verändern. Leider ist es in diesen Fällen beim Festplatte klonen nicht sicher, ob die Kopie hundertprozentig selbstständig lauffähig ist. Moderne Kopierprogramme sollen diesen Mangel aber erkennen und abhelfen können. Werden dagegen Festplattenpartitionen gespiegelt, auf denen sich lediglich Daten befinden, so können diese ohne Probleme weiterverwendet und auf Wunsch wieder zurückgeschrieben werden. So findet die Festplattenspiegelung sehr häufig Anwendung, wenn umfangreiche Datenbanken, Fotoarchive oder Dokumente 1:1 gesichert werden sollen.

Die Vorgehensweise um eine Festplatte klonen zu können

Bei der Erstellung einer 1:1-Kopie einer Festplatte werden nicht die Dateien selbst kopiert, sondern die gesamte Struktur sektorweise. Auf diese Weise ist eine hundertprozentige Abbildung möglich. Leider darf hierbei nicht vergessen werden, dass eventuelle Fehler und defekte Dateien ebenso mitkopiert werden und auf dem neuen Datenträger ebenfalls in dieser Form wieder vorliegen. Selbstverständlich werden hierbei auch mögliche Computerviren übertragen. Dennoch ist die Festplattenspiegelung eine sehr beliebte Methode, um einen Datenträger schnell und genau zu klonen. Sollte man eine Datensicherung jedoch einmal nicht rechtzeitig durchgeführt haben, kann man in den meisten Fällen mit verschiedenen Methoden die vesehentlch gelöschten Dateien auch wiederherstellen

Datensicherung/Datenbackup

Bereits in den ersten Jahren der PC-Geschichte haben sich die Entwickler mit der Sicherung ihrer wichtigsten Daten beschäftigt. Eine Sicherung auf einem Datenträger wird auch als Backup bezeichnet. Im Laufe der Zeit haben sich hier verschiedene Vorgehensweisen und Verfahren entwickelt, mit denen man im Falle eines Datenverlustes ohne Probleme die Ursprungsdaten wiederherstellen kann. 

» Weiterlesen